Die Westprignitzer Kreisringbahn


Bahnhof Perleberg Süd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bahnhof Perleberg Süd (ab 1949 so benannt) war der Ausgangs- und Endbahnhof der Kreisringbahn und befand sich an der Lenzener Straße, ca. 200m vom Perleberger "Hauptbahnhof", dem ehemaligen Endpunkt der Wittenberge-Perleberger Eisenbahn und späteren Durchgangsbahnhof der Prignitzer Eisenbahn (Wittenberge-Perleberg-Wittstock), entfernt. Direkt dazwischen, ebenfals an der Lenzener Straße befand sich noch der Bahnhof der Schmalspurbahn (Perleberg-Lindenberg-Kyritz), im Volksmund auch Pollo genannt.

Ein Hinweisschild in der Nähe des Bahnsteigs der Schmalspurbahn wies dem ortsunkundigen Reisenden den Weg zur Kreisringbahn! 

"Zu den Zügen in Richtung Karstädt-Berge-Baek Putlitz-Pritzwalk"  Aufnahme vom 12.09.1964

Ein Blick aus westlicher Richtung entlang der Lenzener Straße auf die Bahnanlagen der Schmalspurbahn (Pollo) und den Perleberger Südbahnhof (links im Bild) zeigt diese Aufnahme vom 12.04.1958.  Beachtenswert auch der Traktor vom Typ Pionier, als einziges Straßenfahrzeug weit und breit!

Aus östlicher Richtung gesehen, ist "leider" nur der Güterschuppen und das Dach des Empfangsgebäudes zu sehen, denn der Schmalspurpersonenwagen 970 862 verdeckt ein wenig die Sicht. Aufnahme vom 03.09.1967

Eine schöne Gesamtansicht des Bahnhofs Perleberg-Süd bot der Blick von den Bahnanlagen des Pollo über die Lenzener Straße hinweg. Aufnahme vom Sept. 1967

Die folgende Aufnahme zeigt den normalen Betriebsalltag in den siebziger Jahren.

Warten auf die Abfahrt des Zuges... (Aufnahmen von 1975)

1985, 10 Jahre nach der Stilllegung des Eisenbahnbetriebes befand sich das Empfangsgebäude noch in einem erstaunlich guten Zustand....die Uhr ging noch immer,  jedoch der urige Zugzielanzeiger fehlte schon...die Befestigungslöcher an der linken Gebäudeecke sind noch zu erkennen.