Die Westprignitzer Kreisringbahn


Modellbahnausstellungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

 

Modelleisenbahnausstellungen in Wittenberge oder Perleberg haben eine lange Tradition. Bereits in den siebziger und achtziger Jahren gab es in Wittenberge eine Arbeitsgemeinschaft (AG) des Deutschen Modelleisenbahnerverbandes der DDR (DMV). Die AG 8/11 des DMV wurde von dem inzwischen leider verstorbenen Wittenberger Modellbahnfreund Werner Wichmann seinerzeit gegründet und jahrelang geleitet. Mit der Wende und zu Beginn der neunziger Jahre wurde es etwas ruhiger um das Thema Modelleisenbahnausstellung zur Weihnachtzeit.

Erst ab 1994 wurden wieder regelmäßig Ausstellungen organisiert.

1998

Die erste öffentliche Präsentation einiger Module der Kreisringbahn, erbaut von meinem Hobbykollegen P. Sommerfeld, fand auf der jährlichen Modelleisenbahnausstellung der Perleberger und Wittenberger Modellbahnfreunde am 29. und 30. November 1998 in Wittenberge in den Räumen der WGW in der Parkstraße am Wasserturm statt.

Gezeigt wurden neben diversen Heimanlagen und einem Bahnbetriebswerk die Haltestelle Pirow sowie ein dazugehöriges Streckenteil (Gesamtlänge beider Module 3,90m!) mit typischer Prignitzer Landschaft: einem kleinen Wald, Wiesen und Weiden sowie Ackerflächen.

Der Zuspruch war infolge der sehr realistischen Landschaftsgestaltung und des Wiedererkennungswertes, speziell bei den Anlagen der Haltestelle Pirow, enorm.

1999

In diesem Jahr fand unsere Weihnachtsaustellung in Perleberg satt. Genutzt wurden dazu die Räume der Volkssolidarität in der Pritzwalker Straße. Auch hier erfreuten sich die Module des Perleberger Nordbahnhofs regen Zuspruchs. Der Betrieb erfolgte zwar nur als Pendelverkehr, doch hatte die „Ringbahn“ schon die stolze Länge von ca. 5,70m (!) ohne den Streckenast nach Quitzow!

2000

Hier gab es zwar auch unsere jährliche kleine Modellbahnausstellung, leider jedoch ohne die Module der Kreisringbahn.

2001

In diesem Jahr war der Ort des Geschehens der historische Saal des Perleberger Hotels "Deutscher Kaiser". Frank Brauer, Geschäftsinhaber von PERMO, hatte zum 10-jährigen Geschäftsjubiläum seines Spiel- und Modellweltgeschäftes eingeladen. Etwa 1000 Besucher bewunderten am 15. und 16. Dezember 2001 neben zahlreichen Exponaten aus der Welt des Modellbaus auch hier wieder das Modell des Perleberger Nordbahnhofs mit den anschließenden Streckenteilen in Richtung Quitzow/Karstädt, Berge und Perleberg Süd.

2002

Unsere jährliche Modellbahnausstellung, in diesem Jahr am 14.und 15.Dezember, im Wittenberger Kultur- und Festspielhauses, fand leider auch wieder ohne die Module der Kreisringbahn statt.

2003

In diesem Jahr gab es leider keine Ausstellung.

2004

Für unsere diesjährige Ausstellung hatten wir uns die ehemalige MITROPA-Gaststätte auf dem Bahnhof Wittenberge ausgesucht. Da die "Modell--Kreisringbahn" durch den Neubau mehrerer Module inzwischen schon die stattliche Länge von ca.18m(!) hatte, wurde natürlich entsprechend viel Platz für den Aufbau benötigt. In Verbindung mit einem kleinen Modell-Bw von Dennis Kathke und zwei eiligst für die Ausstellung gebauten Schattenbahnhöfen, konnte erstmalig richtiger Modellbahnbetrieb auf der Ringbahn gemacht werden. Zwar befanden sich noch viele Module teilweise im Rohbau, doch die Resonanz bei den Besuchern war auch dieses Mal äußerst positiv. Gefahren wurde noch im Analogbetrieb. Der auf dem Bahnhof Perleberg Nord eingesetzte Fahrdienstleiter hatte mit 3 Signalen, zwei Weichen, einer Schranke und einem Trafo alle Hände voll zu tun…

Aufgrund der enormen Streckenlänge, die die Züge zwischen Perleberg Nord und Pirow zurückzulegen hatten und den gewählten Stromkreisen, zeigten sich auch schnell die Grenzen für das Anlagenkonzept im Analogbetrieb.

Insgesamt waren jedoch alle Beteiligten, Aussteller, Mitspieler und die 800 Besucher am Ende hoch zufrieden, was die Motivation zum Weitermachen sehr steigerte.

2005

Infolge der guten Resonanz bei allen Besuchern und Ausstellern im Jahre 2004 fand unsere diesjährige Ausstellung ebenfalls wieder in der ehemaligen MITROPA- Gaststätte auf dem Bahnhof Wittenberge statt. An dieser Stelle sei dem Bahnhofsmanager von Wittenberge, Herrn Wolgast, nochmals herzlich für die Unterstützung gedankt! Die (Modell-)Kreisringbahn hatte durch den Bau weiterer Module und eines dritten Schattenbahnhofs nun schon die stattliche Länge von ca. 25m(!), so dass ein Modellbahnbetrieb ohne die Verstärkung durch eine Heimanlage problemlos machbar war. Da sich an jedem Ende eine Betriebsstelle (Schattenbahnhöfe Perleberg Süd, Quitzow und Berge) befand, gab es regen Zugverkehr während der beiden Ausstellungstage!

Durch den Kontakt zum Fremo, den ich im Laufe des Jahres herstellen konnte, war es uns erstmals möglich eine Digitalsteuerung für den Ausstellungsbetrieb zu nutzen. So konnten wir erste Erfahrungen mit dem Digitalbetrieb auf unserer Anlage sammeln. Gefahren wurde wie beim FREMO (www.fremo.org) üblich, mit dem FRED ( FREMOs Einfacher Drehregler), einem von FREMO-Mitgliedern entwickelten mobilen digitalen Fahrregler. Als Digitalzentrale diente die ebenfalls vom FREMO stammende sogenannte „Frankenzentrale“, auf Basis eines speziell umgerüsteten Notebooks älteren Baujahrs.

An das Fahren der Modellzüge als „echte“ Lokführer hatten sich alle Mitspieler schnell gewöhnt. Infolge der Streckenlänge kamen so am Tag einige gelaufene Meter zusammen, denn der Lokführer befindet sich ja Dank des Digitalbetriebes ständig auf Höhe seines Zuges…..

Neu waren in diesem Jahr neben einigen Streckenmodulen , mein Nachbau der Schlatbachbrücke im Maßstab 1:87, die sich beim Vorbild zwischen den Bahnhöfen Gramzow/Prign. und Groß Buchholz befindet, sowie das Modul "LPG Baek" von Dennis Kathke.

Als prominentesten Besucher konnten wir den ehemaligen Leipziger Lokführer und Eisenbahnfotografen Dieter Wünschmann bei uns begrüßen.

Nachdem der ganze Stress mit dem Auf- und Abbau der Anlage verflogen war, bleibt die Erinnerung an eine tolle Ausstellung, die neben großer Resonanz in der örtlichen Presse auch dem Regionalprogramm des RBB Fernsehens einen eigenen Beitrag wert war!

2006

Wittenberge, Ausstellung in der ehemaligen MITROPA auf dem Bahnhof ...